Malstudio Logo
Atelier - Praxis für kreatives Gestalten, Maltherapie und Coaching
seit 1992 mit Patrizia Fosanelli, Kunsttherapeutin, Beraterin und Coach

Maltherapie / Einzelsetting

Ein Bild heilt mehr als tausend Worte

"Kunst als Therapie ist nicht nur den psychisch erkrankten, sondern allen und insbesondere den vielen unglücklichen Gesunden unserer Zeit zu empfehlen." PD. Dr. Norbert-Ullrich Neumann



Mit Kunsttherapie kommen wir erstaunlich nah an unser Innerstes und häufig auch schnell zu den Themen, um die es geht. Zu meinem großen Erstaunen beweist die Bildersprache immer wieder eine enorme Kraft und ein grosses Wachstums- und Lösungspotenzial. Die Möglichkeit etwas zu beschreiben, was von seiner Natur aus nicht fassbar ist und sich womöglich ständig verändert, ist eine der großen Stärken der Kunsttherapie.

Das konkrete Gestalten mit künstlerischem Material ermöglicht, diese Erfahrungen in eine unmittelbare und begreifbare Form zu bringen. Veränderungen auf der Bildebene bewirken auch Veränderungen im realen Leben. Durch den einfachen Zugang zum Unbewussten mit Hilfe von gestalterischem Ausdruck können Zusammenhänge erkannt sowie Selbstheilungskräfte und Ressourcen aktiviert werden. Das geschaffene Werk macht Gefühle und Zustände sichtbar und greifbar, wodurch die Handlungsfähigkeit angeregt wird und Sie sich wieder in ihrer Kompetenz und Selbstwirksamkeit erleben.


Die Lösung eines Problems trägt jeder Mensch in sich, sie braucht nur eine wohlwollende Atmosphäre und die Möglichkeit, sichtbar, erkannt und akzeptiert zu werden.



„Therapeut und Klient schauen einander nicht in die Augen, sondern miteinander auf das Bild”
(G. Schottenloher)


Maltherapeutische Arbeitsfelder:


Gerade als “Nicht-KünstlerIn” haben Sie durch die kreativen Ausdrucksmittel von Farben und Tonerde die unmittelbare und ursprüngliche Möglichkeit wertfrei Emotionen, Gefühle, Ängste auszudrücken, die eigenen Bedürfnisse besser zu spüren, Stärken und Schwächen zu erkennen, Blockaden zu lösen und die Handlungsfähigkeit zu steigern.


  • Stressbewältigung / Burnout: Der geschützte Rahmen in der Kunsttherapie ermöglicht es, die eigenen Gefährdungsbereiche zu erkennen. Danach wird daran gearbeitet, einen liebevollen Umgang mit sich selbst zu finden. Der Selbstwert und die eigene Wertschätzung kommen dann nicht mehr aus den erzielten Leistungen, sondern aus dem eigenen Inneren. Maltherapie in der Gruppe oder Einzelsetting.

  • Angst- und Panikzustände: Kunsttherapie ermöglicht es, die hinter der Angst liegenden Ursachen zu finden. Mit Hilfe der Gestaltung werden schwer beschreibbare Gefühle, Konflikte oder Bedürfnisse zu einem sichtbaren Gegenüber.

  • Bewältigung von traumatischen Erlebnissen: Die Kunsttherapie ermöglicht die inneren negativen Bilder besser zum Ausdruck zu bringen. Beim konkreten Gestalten in der Kunsttherapie werden zudem auch positive Erfahrungen des Klienten aktiviert.

  • Depressive Symptome: Kunsttherapie ermöglicht Menschen mit Depressionen, ihre schwierige Situation auf einer nonverbalen Ebene gut zu vermitteln. Die Gestaltungen und Bilder von Menschen mit Depressionen beinhalten immer auch Ressourcen. So können die Betroffenen mit Hilfe der Kunsttherapie kraftvolle Auswege aus ihrer Krankheit finden.

  • Krebserkrankungen: Das kreatives Gestalten hilft das permanente Denken und Grübeln abzuschalten. Die Patienten müssen sich nicht – wie vielleicht sonst aus Rücksicht gegenüber den Angehörigen - zurücknehmen. Auch Folgeerscheinungen und Nebenwirkungen (z. B. Fatigue-Syndrom) von Bestrahlung oder Chemotherapie lassen sich mit der Kunsttherapie lindern.

  • Bewältigung von Verlust und Trauer

  • Bewältigung von Blockade

  • Psychosomatische Beschwerden

  • Persönliche Entfaltung: In der Kunsttherapie werden schwer beschreibbare Fragen, Gefühle oder Bedürfnisse zu einem sichtbaren Gegenüber. Die kunsttherapeutische Gestaltung und therapeutische Reflexion ermöglichen es, mit sich selbst und den eigenen Ressourcen in Kontakt zu kommen.

  • Maltherapeutisches Angebot für die Zeit nach Ihrem Klinikaufenhalt

    Entlassung und dann?

    Im Atelier haben Sie die Möglichkeit nach Ihrem Klinikaufenthalt im vertrauten Lebensumfeld weiterhin Halt und Unterstützung zu erfahren. Themen, die bei Ihrem klinischen Aufenthalt aufgetaucht sind können Sie hier weiter mit den von Ihnen bekannten künstlerischen Therapien bearbeiten.

    • Freude und Zuversicht zum Teil des Lebensalltags machen
    • Orientierung und Stabilität weiter ausbauen
    • kunsttherapeutische Hilfestellung bei der Umsetzung der erreichten Ziele.

    Kleine Gruppen oder individuellen Einzelstunden nach Absprache.


    Abrechnung durch die Zusatzversicherung möglich.



Erstgespräch

Ob eine Therapie erfolgreich ist, hängt im Wesentlichen von der Beziehung zwischen Therapeut und den Patienten ab.

Ein unverbindliches Erstgespräch beinhaltet das gegenseitige Kennenlernen und die Besprechung des therapeutischen Settings (Ziele, Rhythmus, Dauer etc.).

Für das Erstgespräch wird kein Honorar verlangt.


Maltherapie / Einzelsetting für Erwachsene

Kosten:  Fr. 120 für 60 Minuten.

Eine Sitzung kann bei Bedarf bis zu 75 Minuten dauern, pro zusätzliche 5 Minuten werden CHF 10 dazu verrechnet. Falls keine Zusatzversicherung vorhanden ist, sind auf Anfrage und in begründeten Einzelfällen Sozialtarife möglich.

Absagen bis 24 h vor dem Termin sind kostenlos. Kurzfristige Absagen werden verrechnet.

Kostenbeteiligung mit der Zusatzversicherung möglich.


Mobile Maltherapie an Ihrem Domizil.

Menschen, die durch Ihre Erkrankung oder Ihr Alter so eingeschränkt sind, dass Ihnen ein Kommen unmöglich ist, biete ich meine mobile Maltherapie an. Wir arbeiten dann kreativ mit kunsttherapeutischen Mitteln bei Ihnen zuhause. Die Therapie gestaltet sich nach Ihren Bedürfnissen und Zielen.


Maltherapie gemäss Richtlinien der OdA Artecura


Meine Tätigkeit wird fortlaufend supervidiert und unterliegt der Schweigepflicht.